Herzogstr. 64, München · 089 2007 0899 · kontakt@contentkueche.de

Lokale SEO – So schaffst Du eine Platzierung auf der ersten Google-Seite - Teil 1

Lokale SEO – So schaffst Du eine Platzierung auf der ersten Google-Seite - Teil 1

Wollen Sie eine gute Platzierung für Ihr Unternehmen auf der ersten Seite der Google Suchergebnisse? Dann sind Sie hier genau richtig. In diesem Blog Beitrag wollen wir Ihnen zeigen, welche Maßnahmen Sie durchführen können, um langfristig messbare Erfolge zu erzielen.

Zunächst wollen wir klären was lokale Suchmaschinenoptimierung bzw. lokale SEO überhaut ist.

 

Was ist lokale SEO?

SEO steht für Suchmaschinenoptimiertung (Search Engine Optimization) und beschreibt Maßnahmen, die dazu dienen, Websites und Inhalte auf den vorderen Suchergebnissen von Suchmaschinen erscheinen zu lassen. Lokale SEO bedeutet also Suchmaschinenoptimierung, die vor allem auf lokale Suchanfragen ausgerichtet sind. Zunächst einmal unabhängig davon, ob die genutzte Suchmaschine tatsächlich Google ist.

Google hat in Deutschland zwar einen sehr großen Marktanteil, um genau zu sein 92,5% für Suchanfragen von Desktop-Computern und 98.7% für Suchanfragen von mobilen Geräten, doch auch andere Suchmaschinen, wie Bing oder Yahoo, sollten nicht vernachlässigt werden. (Quelle: Statista)

Denn gerade auch bei lokalen Suchanfragen, werden zusätzliche Dienste wie Yelp, Gelbe Seiten oder Apple Maps öfter genutzt.

 

Die Darstellung von lokalen Suchergebnissen bei Google

Lokale Suchanfragen werden von Google anders dargestellt, als nicht-lokale Suchergebnisse. Nehmen wir das Beispiel der Suchanfrage „Café München".

Lokale Suchergebnisse für Café München

Anders als sonst, findet man nicht die organischen Suchergebnisse an der ersten Stelle, sondern eine große Karte und darunter die Darstellung der darauf markierten Unternehmen mit der direkten Entfernung, Bewertungen, Telefonnummer, Öffnungszeiten, Websitelink, Adresse und weiteren Details.

Tatsächlich drücken 33% der Nutzer auf Ergebnisse aus dieser Karte oder der Unternehmensdarstellung, 40% klicken auf die klassischen organischen Suchergebnisse.

Für die lokale Suchmaschinenoptimierung ist es also definitiv sinnvoll sowohl in den oberen Ergebnissen rund um die Karte, sowie den organischen Ergebnissen gelistet zu werden.

 

Grundlagen

Bevor wir uns tatsächlich mit den Maßnahmen zur lokalen Suchmaschinenoptimierung und dem genauen Vorgehen bis hin zum Ranking auf Seite 1 beschäftigen, sollten wir ein paar Grundlagen klären.

Ein gutes Ranking in den Suchmaschinen ist quasi unmöglich, wenn die eigene Seite nicht – zumindest einigermaßen – gut optimiert ist. Also beispielsweise schnelle Ladezeiten, hochwertigen HTML Code, sowie ein einigermaßen ansprechendes Design hat. Mehr Informationen zu allen Maßnahmen, die Sie auf Ihrer eigenen Seite durchführen sollten, um diese Grundlagen zu schaffen, gibt es auf zahlreichen Seiten. Hier lohnt sich bei Google der Suchbegriff "OnPage Suchmaschinenoptimierung".

Bevor Du jetzt also weitermachst, überprüfe doch die OnPage Suchmaschinenoptimierung Deiner und komm dann wieder hierher zurück.

Zusätzlich sollte an dieser Stelle erwähnt sein, dass auch ein gutes Ranking Dir nicht hilft, wenn Deine Website nicht gut ausschaut, der Inhalt nicht stimmt oder beispielsweise die falschen Kontaktdaten hinterlegt sind. Sind diese Grundlagen nicht gegeben, wird sich niemand bei Dir melden – auch wenn Du für Dein Keyword auf Seite 1 oder Platz 1rankst.

Jetzt aber mal los und rein in die tatsächlichen Maßnahmen für Lokale SEO.

 

1. Keyword Analyse

Im ersten Schritt solltest Du dir für deine lokale SEO genau überlegen, für welches Keyword Du gerne in den Suchmaschinen gefunden werden willst. Ein Keyword ist der Suchbegriff, den ein Nutzer in die Suchmaske einer Suchmaschine eingibt und im Anschluss die dazu passenden Ergebnisse angezeigt bekommt.

Beispielsweise:

„Café“

Ein Keyword muss dabei allerdings nicht immer ein Wort sein. Gerade bei lokaler Suchmaschine geht es häufig um Keyword-Phrasen, die aus mehreren Worten bestehen. Für ein Café wäre dies zum Beispiel:

„Café München“

Derartige Phrasen werden zwar seltener von den Nutzern gesucht, haben allerdings oft auch eine niedrigere Konkurrenz und die jeweiligen Suchergebnisse, die die Suchmaschinen dazu ausspucken, sind sehr spezifisch und genau das, wonach die Nutzer wahrscheinlich suchen.

Keyword

Suchanfragen pro Monat

Konkurrenz

Café

5400

Hoch

Café München

100

Niedrig

 

Wer also ein Café in München im Stadtteil Schwabing hat, wird wahrscheinlich für Begriffe wie zum Beispiel „Café München“ oder „Coffee Shop Munich“ oder „Café Schwabing“ auf den vorderen Plätzen der Suchmaschinen erscheinen wollen.

Lokale Keyword Analyse ist folglich nicht sonderlich kompliziert. Im Wesentlichen bauen sich die Suchphrasen der Nutzer häufig gleich auf.

 

Dienstleistung Ort

 

Ein paar klassische Beispiele wären:

Gärtner München
Klemptner Rosenheim
Rohrreinigung Berlin
Change Management Seminar München

 

Die größte Schwierigkeit liegt nun also darin die passende Dienstleistung und Formulierung dieser Dienstleistung auszuwählen, nach der Nutzer tatsächlich suchen. Erstaunlicherweise haben nämlich scheinbar kleine Veränderungen der Keywords eine große Auswirkung auf das Suchvolumen und die entsprechenden Suchergebnisse.

 

Im ersten Schritt der Keyword Recherche sollte man sich also überlegen, welche Dienstleistungen das eigene Unternehmen anbietet und wie man diese formulieren könnte. Im Falle eines Gartengestaltungsunternehmens aus Berlin könnten mögliche Keywords beispielsweise wie folgt aussehen:

 

Galabau Berlin, Gartenbau Berlin, Gartengestaltung Berlin, Gärtner Berlin.

 

Um weitere Ideen für solche Keywords zu generieren, kann man auf unterschiedliche Methoden zurückgreifen. Neben dem klassischen Brainstorming, kann man die oben genannten Begriffe beispielsweise bei Google eingeben und die Suchergebnisse nach ähnlichen Phrasen untersuchen.

Ähnliche Suchanfragen für Lokale SEO

Für Gartengestaltung Berlin findet man zum Beispiel Formulierungen wie

 

Landschaftsbau, Garten- und Landschaftsbau, Gartenbaufirmen, Landschaftsgärtner

 

Zusätzlich kann man sich auch anschauen, welche Begriffe die Konkurrenz noch auf ihren Websites benutzt. Nach ein wenig Recherche, sollten man also einen umfangreichen Überblick über die möglichen Formulierungen und Schreibweisen der Keywords und Keyphrases für die lokale SEO haben.

 

Mit Sicherheit gibt es noch eine Vielzahl weiterer vergleichbarer Suchanfragen, doch für dieses Beispiel wollen wir es bei den oberen vier belassen.

Wir gehen im Folgenden zudem davon aus, dass es für das Gartengestaltungsunternehmen in Bezug auf Umsatz oder Gewinn keinen Unterschied macht, über welches dieser Keywords ein Nutzer auf der Seite landet. Man könnte hier natürlich argumentieren, dass die Aufträge, die von Nutzern kommen, die den Begriff „Gartenbau Berlin“ eingegeben haben, häufig ein höheres Budget haben, als Aufträge, die über den Begriff „Gärtner Berlin“ generiert werden.

Unter der Berücksichtigung dieser Annahmen, sollte das Gartengestaltungsunternehmen nun also überprüfen, wie oft die einzelnen Begriffe im Monat bei Google gesucht werden und im Anschluss analysieren, wie stark die Konkurrenz bei den einzelnen Suchbegriffen ist. Denn je höher das Suchvolumen, desto mehr potentielle Kunden kann man erreichen. Und je stärker die Konkurrenz, desto schwieriger ist es, für die jeweilige Suchanfrage tatsächlich auf der ersten Seite oder sogar Position 1 zu erscheinen.

Um das Suchvolumen eines Keywords genau zu bestimmen, gibt es unterschiedliche Methoden. Sollten Sie ein SEO-Premium Tool nutzen, können die meisten das Suchvolumen durch eine einfache Abfrage ausgeben. Beispielsweise Ahrefs.com, semrush.com oder moz.com bieten diese Funktion alle.

Ein kostenloses Tool hierzu bietet zum Beispiel https://searchvolume.io/

Anzahl der monatlichen Suchanfragen Lokale SEO searchvolume.io

Nach dem Besuch der Seite sieht man direkt oben ein Eingabefenster. Hier tippt man nun einfach pro Zeile seine Keywords ein, stellt das Land im Anschluss auf Deutschland und drückt auf Submit.

Pro Suche können 800 solche Suchbegriffe auf einmal analysiert werden.

Für unser Gartengestaltungsbeispiel kommen wir mit Hilfe des Tools auf folgendes Ergebnis:

Keyword

Suchanfragen pro Monat

Galabau Berlin

480

Gartenbau Berlin

480

Gartengestaltung Berlin

210

Gärtner Berlin

110

Bevor nun vorschnell die Entscheidung für ein Keyword getroffen wird, muss noch überprüft werden, wie stark die Konkurrenz für die einzelnen Suchanfragen ist. Hier bieten natürlich alle gängigen premium SEO-Tools erneut die Möglichkeit.

Ein kostenloses Tool hierfür bietet die Seite serpchecker.com. Diese analysiert die ersten zehn Ergebnisse zu einem Suchbegriff auf die wichtigsten Ranking-Faktoren und gibt in einer Tabelle einen sehr guten Überblick über diese.

SERPchecker lokale SEO Konkurrenz checken

Dazu einfach den jeweiligen Suchbegriff, also z.B. „Galabau Berlin“ und den Suchort „Germany“ eingeben. Die Analyse kann man sowohl für Desktop, als auch mobile Endgeräte, durchführen.

Für den Begriff „Galabau Berlin“ erhalten wir also für Desktop folgendes Ergebnis:

 

Galabau Berlin Lokale SEO Konkurrenz Analyse

Die einzelnen aufgelisteten Ranking-Faktoren werden erklärt, wenn man mit der Maus über die kleinen Fragezeichen fährt. Man kann sich diese bei Interesse auch einmal genauer Ansehen und die stärke einzelner Konkurrenten untersuchen, uns reicht für den Moment allerdings eine grobe Analyse der Konkurrenz und eine Auswertung der allgemeinen „Keyword SEO Difficulty“, die SERPchecker aus der Stärke des Linkprofils der Konkurrenz errechnet.

Wenn wir die vorherige Tabelle nun ergänzen, erhalten wir folgendes Ergebnis:

Keyword

Suchanfragen pro Monat

Konkurrenz

Galabau Berlin

480

13/100

Gartenbau Berlin

480

13/100

Gartengestaltung Berlin

210

18/100

Gärtner Berlin

110

22/100

 

Nach diesen Analysen wird klar, dass es sich bei „Galabau Berlin“ und „Gartenbau Berlin“, also um die „besten“ Keywords aus dieser Liste handelt. Welches der beiden letztlich gewählt wird, kann man nun frei entscheiden oder noch mehr Zeit in die Konkurrenzanalyse investieren, um zu sehen, bei welchem Keyword nicht nur eine Seite 1 Ranking, sondern auch ein Ranking in den Top 3 Platzierungen eher realistisch ist.

Wäre im oberen Beispiel die Konkurrenz für das Keyword „Gartengestaltung Berlin“ beispielsweise deutlich niedriger gewesen, so hätte man natürlich überlegen müssen, wieviel Zeit man tatsächlich in die Suchmaschinenoptimierung investieren will, oder ob man lieber das Keyword mit niedrigerem Suchvolumen und dafür niedrigerer Konkurrenz wählt.

Zusätzliche Info: SERPchecker bietet in der gratis Version mit Registrierung fünf kostenfreie Suchen pro Tag an.

Das war es auch erstmal mit unserer Einführung in die lokale SEO und einer Übersicht über die Keyword-Recherche. Mehr zur lokalen SEO und den konkreten Maßnahmen, die du zur Optmierung deiner Suchmaschinenplatzierungen durchführen kannst, findest du in Teil 2, den wir demnächst hier veröffentlichen!

  1. Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontakt@contentkueche.de.
    Datenschutzerklärung ansehen
Vielen Dank!

Wir haben Deine Nachricht erhalten und melden uns sobald wie möglich bei Dir zurück.